Strukturelle Ausrichtung

Reorganisation: Neue Kästchen braucht die Firma. Oder zuerst was anderes…?

 

Aktuelle Herausforderungen für Unternehmen

Die Digitalisierung bringt nicht nur aktuelle Geschäftsmodelle vieler Branchen unter massiven Druck und zwingt Unternehmen zur strategischen Neuausrichtung. Sie hat auch signifikanten Einfluss auf den Betrieb. Immer kürzer werdende Entwicklungs- und Produktlebenszykluszeiten sowie sich immer stärker ausdifferenzierende Kundenbedürfnisse („Segment of One“) sowohl auf der Produktseite wie auch, was die Kommunikations- und Vertriebskanäle angeht, lassen sich nicht mehr mit starren Aufbau- und Ablauforganisationen sowie IT-Systemen von vor 10 Jahren erbringen. Heute werden hochtransparente Prozesse, klare Verantwortungs- und Kompetenzverteilung, flache Hierarchien und hochmotivierte Mitarbeiter benötigt, um den strategischen Anforderungen gerecht zu werden. Eine High Performance Organisation soll entstehen!

 

Treiber für die Digitalisierung von Organisationsstrukturen

 

Was die Unternehmens-IT angeht: Im vergangenen Jahrzehnt haben Unternehmen zahlreiche IT-Systeme mit dem Ziel angeschafft, ihre interne Produktivität zu steigern. In den meisten Fällen stand dabei die Effizienz von internen Prozessen im Vordergrund. So ist über die Jahre eine Vielzahl von Expertensystemen für die unterschiedlichsten Zwecke entstanden, beispielsweise um die Lebenszyklen rund um Auftrag, Produkt, Technologie oder Fabrik zu optimieren. In der Vergangenheit wurden diese zahlreichen Systeme fast ausschließlich von speziell ausgebildeten Experten genutzt. Entsprechend wurden die Bereiche Systembedienung und Datenmanagement von den Systemherstellern auch auf die jeweiligen Zielgruppen zugeschnitten. Infolgedessen sind jedoch viele System- und Dateninseln entstanden, in welche die Unternehmen geradezu einzementiert sind. Hinzu kommt, dass der überwältigende Anteil der in den Unternehmen vorhandenen Daten in den letzten beiden Jahren entstanden sind, in verschiedenen Quellen wird der Anteil mit 90% beziffert.

 

Heutige IT Strukturen und Implikationen

 

Lösungsansatz

Ziel der „strukturellen Ausrichtung“ ist, die entwickelte Unternehmensstrategie ins Leben zu rufen und möglichst zügig umzusetzen. Dabei ist die Definition und Umsetzung eines effizienten Operating Modells, welches wie ein gut funktionierendes Räderwerk aus Aufbauorganisation, Geschäftsprozessen, Informations-Technologie und Menschen fungiert, unerlässlich.

 

Vorgehen zur Organisationsentwicklung

 

Außerdem sind folgende Fragen zu klären: Wie sieht ein optimales Operating Model bestehend aus Aufbau- und Ablauforganisation (Prozessen) sowie IT-Systemen aus? Wie sieht ein maßgeschneidertes Steuerungskonzept aus? Wie lässt sich die Informationsteilung und Zusammenarbeit über Abteilungs- und Ländergrenzen hinweg optimieren und damit die Produktivität steigern? Wie können die Produktionskosten des Produkt- und Serviceportfolios drastisch gesenkt werden, ohne auf strategierelevante Ergebnisse zu verzichten? Wie lassen sich die Vielzahl an neuen digitalen Kanälen kostenoptimal im Operating Model abbilden?

 

Komponenten des Geschäftsprozessmanagements

 

Im Zuge der fortlaufenden Digitalisierung gilt es, die im Markt bestehende hohe Änderungs- und Interaktionsdynamik ins Gleichgewicht mit den internen Fähigkeiten und Möglichkeiten zu bringen. Dabei müssen bestehende Datensilos aufgebrochen und intuitive Zugangsmöglichkeiten für Nutzer geschaffen werden, die sich deutlich außerhalb der ursprünglich adressierten Expertenkreise bewegen. Dies gilt nicht nur für interne Anwenderkreise, wie z.B. das Management, Qualitätssicherung, Einkauf oder Projektmanagement, sondern insbesondere und stark zunehmend auch für außerhalb des Unternehmens befindliche Stakeholder. Neben Entwicklungspartnern und Lieferanten rücken zunehmend Servicepartner und vor allem auch der Kunde selbst ins Zentrum des Geschehens. Erfolgreiche Unternehmen im Sinne der Digitalisierung beschäftigen sich intensiv damit, Informationen von außerhalb des Unternehmens intern zu verarbeiten und zu verwerten – und interessante Berührungspunkte entlang der gesamten Wertschöpfungskette für seine Kunden zu schaffen. Wer Daten als Rohstoff der Zukunft betrachten will, muss diese Daten im Rahmen der Interaktion mit Kunden auch wertschöpfend verwerten können.

 

Vorgehen zur Ableitung der Prozess-Anforderungen an die IT

 

Insofern ist die bereits vorhandene interne IT im engen Zusammenhang mit neuen digitalen Geschäftsmodellen zu sehen und nicht davon zu trennen. Sie bildet letztlich die Basis beispielsweise für die Schaffung neuer Berührungspunkte mit Kunden und Vertriebspartnern, die dann im Rahmen der vorhandenen Geschäftsabläufe gewinnbringend verarbeitet werden können.

 

Unser Service Portfolio

Wir unterstützen Sie in folgenden strukturellen Themengebieten:

Operating Model Design

  • As-Is Operating Model Assessment
  • Target Operating Model Design
  • Post Merger Integration
  • Corporate Performance Improvement
  • Lean Management

Geschäftsprozessmanagement

  • Business Process Governance
  • Business Process Analysis
  • Business Process Modeling
  • Business Process Reengineering
  • Business Process Controlling
  • Continuous Business Process Improvement

Organisation

  • Organisation Performance Assessment
  • Organisation Design
  • Organisational Governance
  • High Performance Organisation
  • Reorganisation and Restructuring
  • Organisational Effectiveness
  • Talent and Leadership

Information Technology (IT)

  • IT Assessment
  • IT Strategy Development
  • IT Architecture Development
  • Outsourcing and SLA Management
  • Requirements Engineering
  • IT Monitoring
  • Sustainable IT Profitability Improvement
  • Lean and flexible IT
  • IT-Sicherheit, Cybersecurity und Cybercrime

 

Unsere Methoden

In der strukturellen Ausrichtung unterstützen eine Vielzahl von Methoden und Tools zur Analyse und Zieldefinition. Im Folgenden finden Sie eine Aufstellung von Methoden & Tools, welche von uns eingesetzt werden:

Methoden & Tools zu Operating Model Design und Reorganisation

Methoden & Tools zum Geschäftsprozessmanagement

Methoden & Tools für IT-Strategie und Architektur

 

Ausgewählte Projektreferenzen

Referenzen Reorganisation

Referenzen Geschäftsprozessmanagement

Referenzen IT-Strategie und Architektur

 

Relevante Publikationen

Etablierung einer High Performance Organisation (Veröffentlichung im IT Management Magazin)

Connected Company – Key Enabler for Digital

Building an Agile “Hybrid” Organization

Wo geht’s denn hier nach Panama?

Hebel zur unternehmensweiten und nachhaltigen Profitabilitätssteigerung

Social Intranet – für besseren Informationsaustausch und 25% mehr Produktivität!

Service Level Agreements – die 10 größten Irrtümer

Fallstudie: Höhere Kundenorientierung durch das richtige Service Management

Service Management: Wie erlebt der Kunde Produkte und Dienstleistungen?

Prozess Controlling: Prozesse optimal steuern

 

Ihre Ansprechpartner

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann schreiben Sie uns eine kurze Email. Sehr gerne stellen wir Ihnen unsere Beratungsprodukte, Methoden, Projektreferenzen und Publikationen in einem persönlichen Gespräch detailliert vor. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!

Bei Fragen rund um Operating Model Design, Reorganisation, Business Process Reengineering, Lean Management und Prozess Controlling steht Ihnen Marc R. Esser gerne zur Verfügung:

 

Marc R. Esser
Managing Partner
Strategy & Transformation Consulting
Email senden

 

 

 

Bei Fragen zu agilen Organisationsstrukturen vor allem im Konzernumfeld steht Ihnen Ruediger Schoenbohm gerne zur Verfügung.

Ruediger Schoenbohm


Ruediger Schoenbohm

Partner
Strategy & Transformation Consulting
Email senden

 

 

 

Bei Fragen rund im IT-Strategie, IT-Service Management, Verhandlung und Management von SLA, IT-Monitoringsysteme, IT-Infrastrukturen sowie zu IT-Inventarisierung, IT-Revision und Anforderungsmanagement steht Ihnen Prof. Dr. Robert Scholderer gerne zur Verfügung:

 

Prof. Dr. Robert Scholderer
Partner
Strategy & Transformation Consulting
Email senden

 

 

 

Bei Fragen rund um IT-Prozessoptimierung und IT Prozessmodelle wie CobIT und ITIL steht Ihnen Stefan Fazekas gerne zur Verfügung:

Stefan Fazekas

 

Stefan Fazekas
Partner
Strategy & Transformation Consulting
Email senden

 

 

 

Bei Fragen rund im IT-Sicherheit, Cybersecurity und Cybercrime steht Ihnen Michael Bartsch gerne zur Verfügung:

 

Michael Bartsch
Partner
Strategy & Transformation Consulting
Email senden