Kreatives Storytelling für intensiven User-Dialog

Was macht erfolgreiches “storytelling” aus? Wie spürt man interessante Themen auf, die User mit einbeziehen und ihnen einen Nutzen vermitteln?

In einem Blogartikel habe ich einige Ideen zum Thema „Online Content kreativ aufbauen“ vorgestellt. Nun noch ein paar weitere Vorschläge, wie Unternehmen Online Content für ihr storytelling entwickeln können.

Storytelling: Interessante und spannende Online Content-Themen gibt es sicherlich genügend in einem Unternehmen. Man muss sie nur identifizieren und entsprechend aufbereiten! Und als spannende Geschichte erzählen. Oft schlummern bei den Mitarbeitern selbst die besten Stories, die ein Chief Content Officer identifizieren und aufgreifen kann.

 

Storytelling: Mitarbeiter zu „Verbündeten“ machen

Suchen Sie sich einige Mitarbeiter aus Ihrem Unternehmen, die nicht aus dem Marketing kommen und die aufgrund ihrer Aufgaben spannende Inhalte fürs storytelling liefern. Dies können Kollegen aus dem Vertrieb sein, aus dem Beschwerdemanagement oder aus der Produktentwicklung. Ganz egal. Wichtig ist nur, dass diese nah an den Kunden und an deren Bedürfnissen und Interessen dran sind. Mitarbeiter, die gute Geschichten beitragen und die auch bereit sind, an regelmäßigen Redaktionskonferenzen teil zu nehmen. Um die Content Marketing Strategie zu unterstützen und mit voran zutreiben. Setzen Sie sich ruhig auch immer wieder mit Vertriebskollegen zusammen, die Ihnen die Ihre wichtigsten Sorgen und Nöte rund um die Kundenbetreuung schildern. Auch daraus lassen sich Informationen gewinnen, die beim storytelling und für den Aufbau von nachhaltigem Online Content wertvoll sein können.

 

Mit unerwartetem Media Content aufwarten

Seien Sie kreativ und denken Sie einmal vollkommen „out of the box“: Warum immer Pressemeldungen herausgeben, die nach demselben Schema aufgebaut sind? Warum nicht mal einen richtigen „Knaller“ präsentieren, den so keiner erwartet hat?! Warum nicht ein Thema im Rahmen des storytelling so ausarbeiten, dass es „anders“ ist als alle zuvor? Dies kann beispielsweise ein Comic sein, um eine Produktentwicklung darzustellen. Oder eine Infografik, welche die wichtigsten Fakten auf einen Blick enthält. Oder aber denken sie an „Liquid Storytelling„! Was auch immer….. auf das Ungewöhnliche kommt es an. Probieren Sie es doch einfach mal aus!

 

Einen Storytelling-Baum entwickeln

Gute Ideen kommen nicht täglich und auch nicht über Nacht. Wenn man eine gute gefunden hat: Versuchen Sie, weitere Ideen daraus zu generieren und einen regelrechten „storytelling-Baum“ zu entwickeln. Mit immer neuen Trieben, die für sich wiederum eine gute Geschichte ergeben.

 

 

01 Storytelling-Baum

 

 

Online Content: Kreatives Storytelling für intensiven User Dialog

Der Vorteil dabei ist, dass Online Content und storytelling aufeinander aufbauen und damit als „großes Ganzes“ einer Corporate Message Rechnung tragen. Und damit eine einheitliche Branding Story unterstützen. Diese prägt sich beim Kunden mit Sicherheit wesentlich nachhaltiger ein als zahlreiche voneinander unabhängige Einzelgeschichten.

 

Weiterführende Links

Fachkompetenz innovative Marktbearbeitung

Digital Maturity Assessment (DMA)

 

Ihr Ansprechpartner

Hat Ihnen der Blogartikel gefallen? Haben Sie Fragen dazu? Ich freue mich auf Ihr Feedback und stehe für eine Diskussion jederzeit gerne zur Verfügung!

 


Claudia Kratel

Partner
Strategy & Transformation Consulting
Email senden